Ergebnis trotzdem unter Gewinnzielen
Deutsche Bahn offenbar auf Steigfahrt zu Gewinn

Nach langer Talfahrt ist die Deutsche Bahn AG offenbar auf ansteigendem Gewinngleis. Das Geschäftsjahr 2000 werde dank schwarzer Zahlen bei allen Sparten mit einem konsolidierten Gewinn von 380 bis 400 Mill. Mark abgeschlossen, berichtete die Düsseldorfer "Wirtschaftswoche" am Mittwoch vorab.

vwd DÜSSELDORF/BERLIN. Damit liege das Ergebnis allerdings weiterhin deutlich unter den eigenen Gewinnzielen von 1,2 Mrd. Mark. Als Gründe dafür, dass die Bahn trotz anhaltender Zuwächse weiter den eigenen Planzahlen hinterfährt, werden der Preisverfall im Güterverkehr, höhere Aufwendungen für die Schieneninstandhaltung und der unter den Erwartungen gebliebene Besucherstrom zur EXPO 2000 in Hannover genannt.

Den größten Anteil am Gewinn fuhr laut Magazin der Personenverkehr mit einem Plus von 300 Mill. Mark ein. Vor konzerninternen Verrechungen trage dazu der Fernverkehr zwei Drittel bei, obwohl die Fahrten zur Expo über 160 Mill. Mark weniger einbrachten als erhofft. Die anderen 100 Mill. Mark Gewinn brachten die Regionalzüge. Ebenfalls je 100 Mill. Mark steuerten der Güterverkehr und der Konzernbereich Schienenweg zum Ergebnis bei. Dabei blieben die Gütertransporteinnahmen den Angaben zufolge um 250 Mill. Mark unter den Planzielen, während für die Instandhaltung des maroden Schienennetzes 200 Mill. Mark mehr ausgegeben werden mussten als veranschlagt.

Erst zu Wochenbeginn hatte die Bahn ihre Gewinnprognose für die nächsten fünf Jahre um fünf Mrd. Mark aufgebessert. Bis zum Jahr 2005 werde nur noch ein Minus von rund 13 Mrd. Mark statt der 18 Mrd. Mark im November 2000 erwartet. In jenem Monat war nach Informationen über ein Schreiben für Führungskräfte beim Konzerumsatz erstmals seit Beginn des Jahres 2000 der geplanten Monatswert erreicht worden. Bei den Erlösen solle 2000 das Vorjahresniveau von etwa 30,5 Mrd. Mark erreicht werden, hieß es vor drei Monaten. Das angestrebte Betriebsergebnis von 1,2 Mrd. Mark werde aber um rund 800 Mill. verfehlt.

Derzeit wird im Unternehmen nach Angaben aus Bahnkreisen für 2001 noch mit einem Verlust von mehr als einer Milliarde Mark gerechnet. 2004 wolle die Bahn wieder schwarze Zahlen schreiben und 2005 einen "höheren Gewinn" realisieren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%