Ergebnisprognosen können nicht bestätigt werden
Lucent warnt vor möglicher Korrektur der Quartalszahlen

Reuters MURRAY HILLS. Der US-Telekomausrüster Lucent Technologies hat vor einer möglichen Korrektur seiner Umsatzzahlen für das vierte Quartal 1999/2000 gewarnt. Die Korrektur der bereits berichteten Umsatzzahlen könne rund 125 Mill. $ betragen, teilte das Unternehmen am Dienstag in Murray Hills mit. Dadurch könne sich der Gewinn je Aktie für das Quartal und das Gesamtjahr nachträglich noch um zwei Cent mindern, hieß es weiter. Lucent teilte zudem mit, für das erste Quartal 2000/01 könnten die Ergebnisprognosen nicht bestätigt werden.

Ende Oktober hatte Lucent für sein viertes Quartal ein Umsatzplus von 14,6 % auf 9,4 Mrd. $ ausgewiesen. Der Gewinn aus dem laufenden Geschäft war indes um 22 % auf 600 (768) Mill. $ zurückgegangen. Der Telekomausrüster hatte ferner seinen Chef Rich McGinn entlassen und seinen Prognose für das erste Quartal 2000/01 gesenkt. Im laufenden Jahr hatte Lucent damit seine Wachstumsaussichten bereits das vierte Mal in Folge reduziert. Das vierte Quartal des Unternehmens endete am 30. September

Der Kurs der an der New Yorker Börse notierten Lucent-Aktie gab im vorbörslichen Handel am Dienstag um mehr als drei Dollar auf knapp 18 $ nach.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%