Ergebnisschätzungen wurden angehoben
M.M. Warburg sieht Henkel bei 102 Euro

adx HAMBURG. Das Bankhaus M.M. Warburg rechnet bei der Henkel-Vorzugsaktie auf Sicht von zwölf Monaten mit einem Kursziel von 102 Euro (bislang 80 Euro). Angesichts der guten operativen Entwicklung im ersten Halbjahr sei eine Neubewertung "überfällig" gewesen, teilten die Analysten am Dienstag in Hamburg mit. Wegen des hohen europäischen Umsatzanteils werde Henkel vom konjunkturellen Aufschwung in der Region profitieren. Zudem sei die starke Ausrichtung auf konsumnahe Produkte positiv.

Bis Ende 2000 rechnen die Analysten mit einer Lösung für den Chemiebereich des Konzerns (Cognis). Denkbar sei beispielsweise ein Merger. Gleichzeitig werde das Unternehmen weiter "aggressiv" nach attraktiven Zukaufmöglichkeiten in der Kosmetik-Sparte suchen. Für das laufende Jahr wurde die Ergebnisschätzung von bisher 2,90 Euro auf 3,05 Euro erhöht. Bis 2002 dürfte der Gewinn je Aktie nach IAS auf 4,00 Euro steigen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%