Ergebnisse der aktuellen Umfrage
Dax-Sentiment: Anleger erwarten weitere Zugewinne

Wie erwartet, legte der Dax auch in der vergangenen Woche weiter zu und konnte sich in der Spitze sogar zeitweise über 6 900 Punkten schieben. Die jüngsten Zugewinne im Dax sorgen in der aktuellen Handelsblatt Sentimentumfrage in Zusammenarbeit mit der Postbank für keine nennenswerten Veränderungen.

FRANKFURT. Der Stimmungsindex für die kurzfristige Sichtweise war in der vergangenen Woche auf den zweithöchsten Stand seit Aufzeichnungsbeginn geklettert und dort verharrt er derzeit unverändert. Mit 27 Prozent notiert er im Vergleich zur Vorwoche seitwärts. Damit bleibt die Meinung der Leser weiterhin positiv gestimmt. Zum Ende dieser Woche erwarten sie noch einmal Zugewinne. Als Referenzwert wurden 6 835 Punkten ermittelt.

Die Stimmung auf Sicht der kommenden drei Monate konnte hingegen, wenn auch nur marginal, nochmals zulegen. Der zugehörige Stimmungsindex für die mittelfristige Sichtweise steigt von 35 auf 36 Prozent an. Bären sind hier jedoch keine abtrünnig geworden, vielmehr sind unentschlossene Leser in das Bullenlager gewandert. Dieses sinkt nun von 15 auf 13 Prozent.

Die Ergebnisse der Partnerumfrage von an animusX®-Investors Sentiment (www.animusx.de) kommen zu einem ähnlichen Ergebnis. Hier jedoch fällt ein Indikator besonders ins Auge – der animusX®-OverconfiX. Dieser Indikator misst die Overconfidence (Selbstüberschätzung) der Investoren.

Der aktuelle Wert bei den institutionellen Investoren zeigt, dass diese mit der jüngsten Entwicklung des Dax sehr zufrieden sind – sie offensichtlich gute Gewinne eingefahren haben. Oftmals sind das jene Phasen in denen man „mutiger“ wird und bereit ist, ein höheres Risiko einzugehen. Dieses Verhalten begünstigt Sprunghandlungen und zum Teil irrationale Verhaltensweisen. Isoliert betrachtet wäre vor diesem Hintergrund zumindest einmal Vorsicht geboten.

Zwar befindet sich der Dax technisch betrachtet weiterhin in einem intakten Aufwärtstrend und auf Zielkurs 7 060 bis 7 100 Punkten, hier jedoch wäre spätestens einmal über Gewinnmitnahmen nachzudenken. Eventuell muss er auch noch einmal eine Ehrenrunde auf der Unterseite drehen. Kritisch würde es dann, wenn der Dax die kürzlich überwundene Marke von 6 860 Punkte auf Tagesschluss unterschreiten würde. Das brächte die Bullen wohl früher auf die Idee, Gewinne einzustreichen. Die 6 835 Punktemarke wäre dann nicht haltbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%