Ergebnisverbesserung "deutlich über Plan"
Karstadt-Quelle verringert Fehlbetrag

Die Karstadt Quelle AG, Europas größter Warenhaus- und Versandhauskonzern, hat in den ersten neun Monaten 2000 erwartungsgemäß das Konzernergebnis vor Ertragsteuern (EBT) verbessert. Wie der Konzern am Montag mitteilte, sei das im Handel traditionell negative Neun-Monats-EBT gegenüber dem Vorjahr um 218 Mill. DM oder 61 % auf minus 138,9 Mill. gestiegen.

Reuters ESSEN. Die Ergebnisverbesserung werde von allen Vertriebsbereichen getragen und liege deutlich über Plan. Gegenüber den ersten neun Monaten 1999 liege das EBT im Versandbereich (Quelle und Neckermann) bei 70,3 (Vorjahreszeitraum minus 48,2) Mill. DM. Im stationären Einzelhandel (Warenhäuser und Fachgeschäfte) habe das EBT um 96,4 Mill. DM oder 30,2 % auf minus 223 Mill. DM zugelegt. Für das Gesamtjahr sei bei einer weiterhin positiven Geschäftsentwicklung mit einem Gewinn auf Vorjahresniveau (210 Mill. DM) zu rechnen, hieß es weiter.

Wie bereits seit Mitte Oktober bekannt, erlöste der Essener Konzern von Januar bis September rund 20,9 Mrd. DM und damit 4,8 % mehr als nach den ersten drei Quartalen des Vorjahres. Für das gesamte Jahr 2000 hat sich Karstadt-Quelle ein Umsatzplus von 3,5 % und eine Zunahme beim Vorsteuerergebnis von mehr als 15 % auf 516 (441) Mill. DM vorgenommen. Im Verschmelzungsbericht der Konzerne Karstadt und Quelle war im vergangenen Jahr ein Vorsteuerergebnis von 974 Mill. DM genannt worden.

Nicht konsolidiert wird der gemeinsam mit der Deutsche Lufthansa geführte Reisenkonzern C&N Touristic, der von November 1999 bis einschließlich Juli 2000 ein Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit von 20,3 (69,1) Mill. DM einfuhr.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%