Ergebnisverbesserung für das Schlussquartal 2002 vorausgesagt
Scania steigert Vorsteuergewinn stärker als erwartet

Der schwedische Lastwagen-Hersteller Scania hat seinen Vorsteuergewinn im dritten Quartal stärker gesteigert als von Analysten erwartet.

Reuters STOCKHOLM. Für das Schlussquartal 2002 sagte das Unternehmen am Donnerstag eine Ergebnisverbesserung voraus. Im abgelaufenen Quartal erwirtschaftete Scania nach eigenen Angaben einen Vorsteuergewinn von 532 Millionen Schwedischen Kronen (rund 59 Millionen Euro) nach 298 Millionen Kronen im Vorjahreszeitraum. Analysten hatten im Schnitt mit 484 Millionen Kronen gerechnet. Das Unternehmen begründete den Gewinnanstieg unter anderem mit einer sich besser als erwartet entwickelnden Nachfrage auf dem europäischen Markt sowie einer strikteren Preispolitik.

Der Umsatz fiel auf 10,4 (Vorjahreszeitraum 11,7) Milliarden Kronen, lag damit aber ebenfalls höher als die durchschnittliche Analystenprognose von 10,2 Milliarden Kronen. Wie bei anderen Lkw-Herstellern werden auch die Scania-Erlöse von der schwachen Weltkonjunktur belastet. Ausblickend teilte das Unternehmen mit, die Ergebnisentwicklung werde bis zum Jahresende gut bleiben. Scania-Aktien gewannen an der Stockholmer Börse mit dem festeren Markttrend vier Kronen auf 146 Kronen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%