Erhebliche Abwertungen
Sunburst Merchandising rutscht kräftig in die roten Zahlen

Die Sunburst Merchandising AG in Osnabrück ist im vergangenen Jahr kräftig in die roten Zahlen gerutscht. Nach einem Gewinn vor Steuern von 300.000 Euro 1999 verbucht der Verwerter von Merchandising-Lizenzen für das vergangene Jahr einen Verlust von 12,2 Millionen Euro (23,86 Millionen Mark), wie das Unternehmen am Mittwoch in Osnabrück mitteilte.

ddp.vwd OSNABRÜCK. Die Gesamtleistung sei um knapp 400 Prozent auf 67 Millionen Euro gestiegen. Das operative Geschäft sei deutlich schlechter ausgefallen als bisher angenommen, führte Sunburst als Begründung für die roten Zahlen an. Ursache hierfür sei unter anderem ein erheblicher Verlust durch die Kinoshops.

Nach einer «intensiven» Prüfung der Wertansätze seien bei den Warenbeständen, Forderungen sowie bei der im Internetbereich tätigen Beteiligung gotmerch.com erhebliche Abwertungen vorgenommen worden. Zudem seien «überhöhte» Kostenblöcke erst mit den Jahresabschluss-Arbeiten «aufgedeckt» worden. Der Ausbau des Controlling habe im vergangenen Jahr nicht mit dem akquisitionsbedingten Wachstum Schritt gehalten, erklärte Sunburst zu den Controlling-Problemen. Ein umfassendes Controlling und Forderungsmanagement werde derzeit eingeführt. Hierfür wird Ralf Schwung als neuer Finanzvorstand mit sofortiger Wirkung verantwortlich sein. Er löst Oliver Butke ab. Außerdem soll die Lagerhaltung optimiert werden.

Zudem kündigte Sunburst weitere Umstrukturierungen an. So soll sich die Muttergesellschaft Sunburst AG künftig auf die reine Holdingtätigkeit konzentrieren, das operative Geschäft werde auf die Tochtergesellschaft Sunburst Event ausgegliedert. Außerdem soll der Unternehmenssitz vorbehaltlich der Zustimmung durch die Hauptversammlung nach München verlegt werden. Der Stammsitz in Osnabrück werde Mitte des Jahres geschlossen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%