"Erhebliche außerplanmäßige Abschreibungen" bei der Mutter notwendig
Lufthansa: Noch kein Termin für IPO der "Sky Chefs"

Die Lufthansa hat noch keinen Termin für den geplanten Börsengang ihrer Catering-Tochter LSG Sky Chefs. "Das Datum steht noch nicht fest", sagte eine Konzernsprecherin am Donnerstag auf Anfrage. Sie wies damit einen Bericht der "Börsen-Zeitung" (Donnerstagausgabe) zurück.

dpa-afx FRANKFURT. Die Zeitung hatte unter Berufung auf Unternehmenskreise gemeldet, dass die Lufthansa ihre Tochter zwölf Monate später als geplant an die New Yorker Börse bringen werde. Bisher sei der Börsengang für Ende 2002 oder Anfang 2003 geplant gewesen.

LSG Sky Chefs hat den Angaben zufolge besonders unter den Auswirkungen der Attentate vom 11. September zu leiden. Die Lufthansa-Tochter ist stark in den USA aktiv. Deshalb würden bei Lufthansa für 2001 "erhebliche außerplanmäßige Abschreibungen" notwendig, schreibt das Blatt unter Berufung auf die Airline. Außerdem würden sich bei LSG notwendige Rückstellungen auf den Ertrag der Mutter auswirken.

Verzicht auf Gesellschafterdarlehen im Gespräch

Lufthansa erwäge zudem, auf ein Gesellschafterdarlehen an LSG Sky Chefs über 500 Mill. ? ganz oder teilweise zu verzichten. Details könnten derzeit noch nicht genannt werden, sagte eine Unternehmenssprecherin der "Börsen-Zeitung".

Die Lufthansa hatte über ihre Service-Gesellschaft LSG erst Mitte 2001 das amerikanische Unternehmen Sky Chefs für rund 2,2 Mrd. DM übernommen. Die Übernahme hatte die Lufthansa mit einer Wandelanleihe über 500 Mill. ? finanziert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%