Erhöhung der Leitzinsen durch EZB erwartet
Dax zum Wochenauftakt fester

Beflügelt von Kursgewinnen bei der Deutschen Telekom präsentierte sich der DAX fester.

Reuters FRANKFURT. Beflügelt von Kursgewinnen bei der Deutschen Telekom präsentierte sich der Deutsche Aktienindex zum Wochenauftakt fester. Das Börsenbarometer stieg bis gegen 11.30 Uhr um rund 0,7 % auf 7 363,14 Punkte. Sollte der Index den kleinen Widerstand bei 7 385 bis 7 400 Punkten mit Dynamik nehmen, könne dies als positives Signal gewertet werden, sagte ein Händler. Dann habe der Markt Chancen, in einem nachrichtenarmen Umfeld weiter zu steigen.

Über eine mögliche Erhöhung der Leitzinsen durch die Europäische Zentralbank (EZB) herrschten am Markt unterschiedliche Meinungen über die Höhe und den Zeitpunkt, sagten Händler. Fest stehe, dass die EZB ihre Zinsen erhöhen werde. Bankenvolkswirte gehen davon aus, dass die EZB ihre Zinsen am kommenden Donnerstag erhöhen wird. Diese seien zum Teil aber bereits in den Kursen enthalten, meinte ein Börsianer.

Die Aktien der Deutschen Telekom stiegen um rund zwei Prozent auf 44,95 Euro. Einem Händler zufolge gebe es bei 46 Euro einen kleinen Widerstand, die Aktie werde sich aber stabilisieren. Investoren schienen zu überdenken, ob die große Untergewichtung der T-Aktie noch sinnvoll sei, hieß es. Interessant sei auch ein Zeitungs-Interview mit dem Chef der Telekom-Tochter T-Mobil, Kai-Uwe Ricke. Nach dem Erwerb einer deutschen UMTS-Mobilfunklizenz durch die Telekom, schätzt er in einem Interview mit der Tageszeitung "Die Welt" den monatlichen Durchschnittsumsatz pro Kunde im Jahr 2010 auf rund 60 Euro. Diese Umsatzrechnung erscheine realistisch, sagte ein Händler. Am Morgen hatte das Bonner Telekommunikationsunternehmen mitgeteilt, den US-Mobilfunkanbieter Powertel für rund 12,7 Mrd. DM im Rahmen der geplanten Akquisition des US-Telekommunikationsunternehmens VoiceStream zu übernehmen.

Karstadt Quelle, die am Montag Halbjahreszahlen präsentiert hatten, notierten unverändert. "Der Markt straft die Aktie durch Nichtbeachtung", sagte ein Händler. Die Papiere kosteten weiterhin 33,60 Euro. Der Umsatz des Essener Unternehmens sei um 5,4 % auf 14,07 Mrd. DM angewachsen. Das erstmals veröffentlichte Konzernergebnis vor Ertragssteuern (EBT) sei mit 96,8 Mill. DM wie im Handel üblich negativ ausgefallen, teilte der Konzern am Montag mit. Für das Gesamtjahr erwartet Karstadt Quelle ein um mehr als 15 % gestiegenes Ergebnis vor Steuern.

Zu den Verlierern gehörten Degussa Hüls und Henkel . Beide Unternehmen gaben rund 1,3 % ab. Die MDax-Werte tendierten freundlich. Der Index kletterte um 0,22 % auf 4897,64 Punkte. Auch der Neue Markt präsentierte sich im Plus. Der Nemax-All-Share-Index gewann 0,47 % auf 5202,51 Punkte und der Nemax-50-Index 0,73 % auf 5710,96 Punkte.



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%