Erholung erst in 6 bis 12 Monaten
BHF Bank sieht Druck auf Euro

dpa-afx FRANKFURT. Analysten der BHF Bank sehen beim Euro erst auf Sicht von sechs bis zwölf Monaten deutliches Aufwärtspotenzial und das Erreichen der Parität zum $. Derzeit werden die USA als die dynamischere Wachstumsregion angesehen, erklärten die Finanzmarkt-Experten am Mittwoch in Frankfurt. Zwar sei im vergangenen Jahr nur 30 % der internationalen Produktion auf die USA entfallen. Dafür seien aber in die größte Volkswirtschaft der Welt 60 % der internationalen Anlagemittel geflossen.

Dagegen sehen viele Anleger weiterhin den Euro-Raum auf dem absteigenden Ast. Der dreimalige Rückgang des ifo-Geschäftsklimaindex und das sich abschwächende BIP-Wachstum in Frankreich deuteten darauf hin, dass die Euroland-Wirtschaft ihren Zenit schon überschritten habe.

Gedämpfte Unternehmensgewinne und der schwache Aktienmarkt sollten auf mittlere Sicht allerdings zu einem Umschichten in den Portfolios der Anleger führen. Viele fragten dann wieder verstärkt Euro und weniger $ nach.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%