Erholung im Geschäftsjahr 2002
Siemens VDO erwartet Gesamtjahresverlust

Siemens VDO, die Automobilkomponenten-Sparte der Siemens AG, erwartet für das Gesamtjahr 2000/2001 (bis 30.09. 2001) einen nicht näher bezifferten Verlust.

dpa-afx-rtr FRANKFURT. Im kommenden Jahr soll eine Erholung eintreten und 2003 dürfte die Gewinnzone erreicht werden, teilte die Gesellschaft am Mittwoch mit.

Für das laufende Jahr geht Siemens VDO von einem Umsatz in der Höhe von 5,5 Mrd. ? aus. Er werde belastet durch die stagnierende Automobilindustrie und durch höhere Kaufpreise für elektronische Komponenten. Für das Jahr 2001/2002 erwartet die Gesellschaft Verkäufe in Höhe von 7 Mrd. ? und im Jahr 2002/2003 soll ein Ebita (Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) von 5 bis 6 % erwirtschaftet werden, heißt es.

Als Teil des Umstrukturierungsprogrammes "Operation 2003" soll eine Reihe von Maßnahmen für mittelfristige Ertragsverbesserungen im Unternehmen sorgen.

Stellenabbau bei Umbau nicht auszuschließen

Auf dem Weg zu einer Rückkehr in die Gewinnzone hat die Siemens-Autozuliefer Siemens-Tochter VDO einen Stellenabbau nicht ausgeschlossen. Unter anderem gehe es dabei um die Verlagerung eines Teils der Produktion vom hessischen Wetzlar nach Tschechien, von dem 400 Mitarbeiter betroffen wären, sagte eine VDO-Sprecherin am Mittwoch in Frankfurt.

Angaben der Gewerkschaft IG Metall, dass bei VDO im Zuge der Restrukturierung allein in Deutschland 2000 Stellen wegfallen könnten, nannte sie "reine Spekulation". Eine Entscheidung werde in den nächsten Wochen fallen. Für das am 30. September zu Ende gehende Geschäftsjahr 2000/01 erwartet VDO ein negatives Ergebnis.

VDO-Chef Franz Wressnigg hatte angekündigt, im Geschäftsjahr 2001/2002 (zum 30. September) den Turnaround schaffen zu wollen. Die Sprecherin sagte aber, VDO wolle sich damit nicht festlegen, ob der Autoelektronik-Hersteller im gesamten Geschäftsjahr schon wieder einen Gewinn ausweisen könne.

Siemens VDO entstand durch eine Fusion der Mannesmann VDO AG und der Siemens Automotive AG. Außerordentliche Aufwände aus dem Zusammenschluss hätten das Jahresergebnis 2000/2001 gedrückt, hieß es.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%