Erholung zum Wochenschluss
Europas Börsen freundlich

Die europäischen Börsen haben am Freitagmittag durchweg freundlich notiert. Die leichte Erholung der Wall Street nach Handelsschluss in Europa, technische Reaktionen und ein Kursniveau, das manche Marktteilnehmer als niedrig genug für kurzfristige Gewinnchancen einschätzten, trugen nach Händlerangaben dazu bei.

Reuters FRANKFURT. Die Wall Street hatte nach anfänglichen Verlusten am Donnerstag behauptet geschlossen. Der Dow-Jones-Index war mit einem leichten Plus von 0,05 % bei 10 298,56 Punkten aus dem Handel gegangen. Der technologielastige Nasdaq-Index hatte mit einem knappen Minus von 0,15 % bei 1 963,32 Zählern geschlossen.

Der S&P-Future signalisierte vor Handelsbeginn in den USA mit einem Plus von 3,8 Punkten einen freundlichen Trend an der Wall Street. Der Nasdaq-Future notierte sogar 10,50 Punkte höher.

Der Stoxx-50-Index für die größten Unternehmen aus der EU und der Schweiz lag am Mittag um 0,9 % höher auf 3 785,09 Zählern, der Euro-Stoxx-50-Index für die Blue Chips aus der Europäischen Währungsunion (EWU) kletterte um 1,05 % auf 3 925,69 Zähler.

London - FTSE-Index höher

An der Londoner Börse verbuchten einige der Werte, die unter der Woche stark unter Kursverlusten gelitten hatten, wieder deutliche Gewinne. Der FTSE-100-Index legte in der Folge zu und notierte am Mittag bei 5 447,2 Zählern mit rund 0,8 % im Plus. Aktien des Mobilfunkkonzerns Vodafone , die am Donnerstag mit minus drei Prozent noch nahe des Drei-Jahres-Tiefs notierten, gewannen mehr als 2,7 % auf 141,7 Pence. Die Papiere des Telekom-Ausrüsters Marconi legte 2,3 % auf 89,5 Pence zu. "Dass die Wall Street nach dem Londoner Handelsende doch noch höher geschlossen hat, ist positiv, aber insgesamt ist das noch mit Vorbehalt zu betrachten", sagte ein Händler. "Ich denke, dass viele Käufe nur short-Positionen eindecken, aber nicht zur längerfristigen Anlage sind", fügte er hinzu.

Zürich - SMI-Index aufwärts

Die Schweizer Aktien tendierten am Freitagmittag fester. Der SMI der an der virt-x gehandelten Blue Chips notierte 0,25 % höher bei 6 739,7 Punkten. Händler sagten, nach dem starken Kursrückgang und der Erholung der Aktien in den USA sei mit einer technischen Erholung zu rechnen gewesen. Ob diese von Dauer sei, sei noch ungewiss. Daher dürften Anschlusskäufe eher zögerlich ausfallen. Bei den Versicherungen lagen die Aktien von Zurich mit einem Gewinn von einem Prozent auf 558 sfr im Mittelpunkt. Händler verwiesen auf Spekulationen, wonach Zurich die US-Tochter Scudder Investments für rund zwei Mrd. Pfund an die Deutsche Bank verkaufen wolle.

Paris - Technische Erholung des CAC-Index

In Paris präsentierte sich die Börse am Mittag fester. Der CAC-Index für die 40 größten Unternehmen stieg 1,25 % auf 4949,20 Punkte. Zu den größten Gewinnern gehörte das Vortagesschlusslicht Alcatel . Deren Aktien notierten 2,3 % im Plus, nachdem sie am Donnerstag über sieben Prozent abgegeben hatten. Mehrheitlich zogen die im CAC40 vertretenen Aktien an. "Es ist eine technische Erholung nach Tagen eines starken Auf und Ab", sagte ein Markteilnehmer.

Mailand - Mib30-Index steigt

Der Mailänder MIB30-Index tendierte am Mittag 0,3 % im Plus bei 36 682 Zählern. Die Telekommunikations-Aktien gewannen nach den Verlusten der Vortage. Aktien von Pirelli, die die Kontrolle über die Telekom-Holding Olivetti hält, legten 2,3 % auf 2,59 Euro zu. Olivetti -Papiere gewannen 1,6 % auf 1,97 Euro und auch die Telecom-Italia-Papiere notierten um 1,1 % höher bei 10,29 Euro. "Es ist eine rein technische Bewegung, aber es gibt Platz für eine leichten Zuwachs", sagte ein Händler.

Madrid - Ibex-Index höher

An der Börse in Madrid präsentierte sich der Ibex-Index im europäischen Trend und stieg bis zum Mittag um 0,95 % auf 8 372,9 Punkte. Die Aktien des Biotechnologie-Unternehmens Zeltia legten mit einem Plus von fast 15 % kräftig auf 11,14 Euro zu, nachdem das Unternehmen ein Vertriebsabkommen für ein Krebsmedikament mit dem amerikanischen Konzern Johnson & Johnson bekannt gegeben hatte. Auch die Papiere des Internetanbieters Terra Lycos legten im freundlichen Umfeld gut zwei Prozent auf 8,45 Euro zu. Die Aktien der Konzernmutter Telefonica stiegen um 0,15 % auf 13,14 Euro.

Amsterdam - AEX-Index fester

An der Amsterdamer Börse stiegen die Kurse. Der Aex-Index kletterte am Vormittag um rund ein Prozent auf 538,68 Punkte. Die Kurse der Telekom - und Technologie-Werte legten kräftig zu. KPN -Aktien gewannen 2,1 % auf 9,55 Euro, die Titel des Datennetz-Anbieters UPC tendierten mit 1,34 Euro rund drei Prozent im Plus. Auch die Papiere der Versicherungsgruppe Aegon notierten höher. Sie verzeichneten ein Plus von 3,2 % auf 34,10 Euro, nachdem der Versicherer am Donnerstag kräftig steigende Ergebnisse vorgelegt hatte.

Wien - ATX-Index höher

Der Wiener Aktienmarkt zeigte sich vor dem Wochenende bei dünnen Umsätzen freundlich. Der ATX-Index legte 0,21 % auf 1 210,07 Punkte zu. Händler führten dies auf internationale Vorgaben zurück, der behauptete Schluss der US-Börsen am Donnerstag verhelfe auch der Wiener Börse zu einer kurzen Verschnaufpause.

Brüssel - BEL20-Index im Plus

In Brüssel stieg der Bel20-Index bis zum Mittag um 0,24 % auf 2 898,62 Punkte. Die Aktien des Indexschwergewichts Fortis notierten gut ein halbes Prozent im Plus bei 29,71 Euro, was Händlern zufolge eine technische Erholung ist. Die gelte auch für die Bankengruppe Dexia , deren Aktie 0,7 % auf 17,26 Euro zulegte.

Stockholm - OMX-Index aufwärts

Den Vorgaben aus dem europäischen Ausland folgend hat die Stockholmer Börse am Morgen freundlicher tendiert. Der OMX-Index lag am Mittag bei 829,18 Punkten rund 0,5 % im Plus. Die Aktien der Telekomausrüster Ericsson und Nokia zeigten eine gewisse Stärke, nachdem die Nasdaq zu Handelsschluss noch Verluste wieder gut gemacht habe, sagte ein Händler. "Ich denke es herrscht eine einheitliche Meinung bei den institutionellen Anlegern, dass Ericsson den Boden erreicht hat. Eine Menge schlechter Nachrichten sind bereits eingepreist", sagte er weiter. Nokia notierten bei 202 skr um drei skr höher. Ericsson gewannen rund eine Krone auf 53,50 Kronen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%