Archiv
Ericsson zieht erstes GPRS-Handy wegen technischen Fehlers zurück

vwd-afp STOCKHOLM. Der schwedische Telekomausrüster Telefon AB LM Ericsson, Stockholm, muss wegen eines technischen Fehlers sein erstes und bisher einziges GPRS-Handy wieder vom Markt nehmen. Grund sei ein Fehler in der internen Abstimmung des Mobiltelefons, teilte ein Unternehmenssprecher mit. Das betroffene Modell R520 war das erste Handy von Ericsson für den neuen Mobilfunkstandard GPRS. Dieser ist schneller als die herkömmlichen Geräte, aber auch noch deutlich langsamer als die geplanten UMTS-Netze.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%