Erlaubnis erteilt
Treffen Zinnis mit Arafat erwartet

Der in Ramallah durch israelische Soldaten eingeschlossene Palästinenser-Präsident Jassir Arafat kann am Freitag den US-Nahostbeauftragten Anthony Zinni empfangen.

Reuters BETHLEHEM. Eine entsprechende Erlaubnis hatte am Donnerstag die israelische Regierung erteilt.

Nach Informationen aus palästinensischen und US-amerikanischen Kreisen telefonierte US-Außenminister Colin Powell am Donnerstag mit Arafat. Über den Gesprächsinhalt wurde nichts bekannt. Powell soll nach dem Willen von US-Präsident George W. Bush in den Nahen Osten reisen, um sich um eine Lösung des Konflikts zu bemühen. Bush hatte am Donnerstag Israel aufgefordert, sich wieder aus den besetzten Städten im Westjordanland zurückzuziehen.

Bis auf Jericho haben israelische Soldaten alle größeren Städte des Westjordanlands besetzt. Zuletzt rückten sie in Hebron ein. Gefechte hielten in Dschenin an. Die israelische Armee teilte am Donnerstagabend mit, zwei Soldaten seien getötet worden. Nach Angaben von Sanitätern wurden drei Palästinenser getötet. Heftigen Widerstand gab es nach Augenzeugenberichten in der Altstadt von Nablus, der größten Stadt im Westjordanland. Auch ein nahe gelegenes Flüchtlingslager sei von Panzern beschossen worden. In Krankenhäusern hieß es, vier Menschen seien getötet und sieben verletzt worden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%