Erlöse im US-Markt sollen schnell hochgefahren werden
Schering erwartet 2002 Nettogewinn von 1,1 Mrd Euro

Der Berliner Pharmakonzern Schering erwartet einem Zeitungsbericht zufolge im nächsten Jahr durch den Verkauf seines Anteils an Aventis Cropscience einen nahezu dreifach höheren Nettogewinn als in 2001.

Reuters FRANKFURT. Die Einnahmen aus dem Beteiligungsverkauf an dem Pflanzenschutzunternehmen und ein erwartetes zweistelliges Wachstum beim operativen Ergebnis ließen den Nettogewinn auf 1,1 Mrd. Euro in 2002 steigen, berichtete die "Börsen-Zeitung" am Freitag unter Berufung auf Schering-Finanzvorstand Klaus Pohle. Im laufenden Jahr rechne Schering mit einem Nettogewinn von 400 Mill. Euro. Beim Jahresüberschuss erwarte der Konzern im nächsten Jahr ein Wachstum von zwölf Prozent auf 450 Mill. Euro, hieß es dem Bericht nach weiter.

Aus dem 1,5 Mrd. Euro schweren Verkauf der 24-prozentigen Cropscience Beteiligung an Bayer sollen den Angaben zufolge 650 Mill. Euro in den Nettogewinn fließen, 900 Mill. Euro gingen in einen neu gegründeten Pensionsfonds ein.

Dank rascher Marktanteilsgewinne der neuen Anti-Baby-Pille Yasmin in den USA rechne Pohle damit, die Erlöse im US-Markt schneller hochfahren zu können, als bislang geplant, hieß es dem Bericht nach weiter. Mit 2,8 % Marktanteil nach wenigen Monaten sei die Markteinführung der Verhütungspille die bislang schnellste in den USA. Die Planung bis 2006 Erlöse von zwei Mrd. Euro in den USA zu generieren, werde Schering trotz hoher US-Preise dem Bericht nach bereits 2005 erreichen. "Eigentlich bin ich für die Jahre 2002 bis 2004 überhaupt nicht besorgt", sagte Pohle dem Bericht nach weiter.

Früheren Angaben zufolge rechnet Schering wegen der anhaltend angespannten wirtschaftlichen Lage in Japan 2002 mit einem Umsatzwachstum nur im oberen einstelligen Bereich. Im laufenden Jahr wird ein Umsatzwachstum von zehn Prozent auf knapp fünf Mrd. Euro erwartet. Der Gewinn 2001 solle um gut 20 % auf über 400 Mill. Euro ansteigen. Beim operativen Ergebnis soll es ein Plus zwischen zwei und drei Prozent geben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%