Erlöse zweistellig gewachsen
Texas Instruments legt Punktlandung hin

Texas Instruments (TI), der weltgrößte Hersteller von Mobiltelefon-Chips, hat im zweiten Quartal seinen Gewinn mehr als verdoppelt und damit die Erwartungen der Analysten genau getroffen.

Reuters DALLAS. Der Gewinn vor Sonderposten stieg von 50 auf 109 Millionen Dollar. Das entspricht 0,06 Dollar je Aktie - exakt so viel, wie die von Thomson First Call befragte Analysten im Mittel 0,06 erwartet hatten.

Der Quartalsumsatz stieg binnen Jahresfrist von 2,04 auf 2,16 Milliarden Dollar. Zum Vorquartal habe der Erlös in allen Sparten zweistellig zugelegt, dabei allein im Halbleiter-Bereich um 16 Prozent. Für das laufende dritte Quartal erwartet TI ein Umsatzwachstum zum Vorquartal von fünf Prozent.

Der Gewinn vor Sonderposten werde im laufenden Vierteljahr voraussichtlich bei 0,10 Dollar je Aktie bei einem Umsatz von 2,27 Milliarden Dollar liegen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%