Archiv
Ermittlungen gegen Ex-Cirio-Chef Cragnotti wegen Parmalat-Pleite

Der Ex-Präsident des zusammengebrochenen italienischen Lebensmittelkonzerns Cirio, Sergio Cragnotti, soll auch in die Parmalat-Pleite verwickelt sein.

dpa-afx ROM. Der Ex-Präsident des zusammengebrochenen italienischen Lebensmittelkonzerns Cirio, Sergio Cragnotti, soll auch in die Parmalat-Pleite verwickelt sein. Die Staatsanwaltschaft von Parma habe Ermittlungen gegen den Manager und seinen Schwager Filippo Fucile - den ehemaligen Finanzchef von Cirio - aufgenommen, berichtete die Zeitung "La Repubblica" am Mittwoch. Im Mittelpunkt der Untersuchungen stehe der Kauf der Milchfirma Eurolat durch Parmalat im Jahr 1999.

Der Milch-Riese hatte Eurolat damals zu einem völlig überhöhten Preis von über 160 Mill. Euro von Cirio gekauft. Das Geld ging an die Banca di Roma, seinerzeit die Gläubigerbank von Cirio. Die Ermittler wollen jetzt die genauen Hintergründe dieses Geschäfts klären.

Das auf Dosentomaten spezialisierte Unternehmen Cirio war 2002 für insolvent erklärt worden. Unter der Führung von Cragnotti häufte die Gruppe Schulden von über 1,6 Mrd. Euro an. Der 64-jährige Manager wurde in Zusammenhang mit dem Konkurs Anfang 2004 festgenommen und saß mehrere Wochen in Haft. Er wird verdächtigt, bei der Emission von Cirio-Anleihen tausende von Anlegern geprellt zu haben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%