Archiv
Ernesto Che Guevara als Fotograf

Massa Carrara (dpa) - Sein bewegtes Leben hat Ernesto «Che» Guevara (1928-1967) vor allem als Guerillero, Revolutionär und kubanischer Minister in die Schlagzeilen gebracht. Aber dass der argentinische Arzt auch ein begabter Fotograf war, wissen nur die wenigsten.

Massa Carrara (dpa) - Sein bewegtes Leben hat Ernesto «Che» Guevara (1928-1967) vor allem als Guerillero, Revolutionär und kubanischer Minister in die Schlagzeilen gebracht. Aber dass der argentinische Arzt auch ein begabter Fotograf war, wissen nur die wenigsten.

Eine Ausstellung im toskanischen Massa Carrara vereint jetzt rund 250 Fotografien des Che, die die Zeitspanne zwischen seinen Reisen durch Lateinamerika (1951) bis nach der kubanischen Revolution (1959) umfassen.

Die Aufnahmen wurden von Josep Vicente Monzò Huertas - Leiter der Fotoabteilung des «Institut Valencià d'Art Modern (Ivam)» - zusammengestellt, der die Bilder Ende der 90er Jahre bei Guevaras Witwe Aleida March fand und in einer langwierigen Dokumentation in einem Buch vereinte. Die Schau «Ernesto Che Guevara als Fotograf» bleibt bis zum 12. September im Palazzo Ducale geöffnet.

(Öffnungszeiten: Täglich 10.00 bis 13.00 Uhr und 16.30 bis 23.00 Uhr)

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%