Erneut beteutender Rückschlag für Miliz
Taliban flüchten aus Dschalalabad

Die afghanische Nachrichtenagentur AIP hat gemeldet, dass die Taliban nach Kabul nun auch die strategisch wichtige Stadt Dschalalabad aufgegeben haben.

dpa ISLAMABAD. Nach ihrer Flucht aus der afghanischen Hauptstadt Kabul haben die Taliban mit Dschalalabad eine weitere strategisch wichtige Stadt verlassen. Sie wurden jedoch nicht von der Nordallianz vertrieben, sondern übergaben die Macht am Mittwoch an den Mudschahedin Mohammed Junis Chalis. Dieser hatte in den 80er Jahren gegen die sowjetischen Truppen gekämpft.

Chalis warnte die Nordallianz davor, die Provinz Nangarhar zu betreten, in der Dschalalabad liegt. Das berichtete die in Pakistan ansässige afghanische Nachrichtenagentur AIP.

Beobachter werten die Übergabe Nangarhars als neue Taktik der Taliban. Sie hoffen offenbar, dass paschtunische Milizen, die nicht an der Seite der Taliban kämpften, versuchen werden, die Nordallianz aufzuhalten.

Zur Nordallianz zählen vor allem tadschikische, usbekische und schiitische Milizen. Die Paschtunen im Süden stehen ihnen ablehnend oder gar feindlich gegenüber. Nach Angaben von AIP verließen die Taliban auch die Provinz Kunar an der Ostgrenze Afghanistans.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%