"Ernsthafte Befürchtung": Keine "außerordentliche" am 17. Oktober
Mobilcom sagt Hauptversammlung ab

Der angeschlagene Mobilfunkbetreiber hat seine für den 17. Oktober geplante außerordentliche Hauptversammlung abgesagt.

vwd BÜDELSDORF.Die Rettung des Unternehmens könne durch die zu erwarteten Auseinandersetzungen zwischen den Aktionären und der Gesellschaft gefährdet werden, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. Es bestehe die "ernsthafte Befürchtung", dass diese Auseinandersetzungen von Nachteil für die weiteren Verhandlungen und die in Aussicht gestellte finanzielle Unterstützung wären.

Der Mobilcom-Vorstandsvorsitzende Thorsten Grenz hatte die Absage der von der Millenium GmbH beantragten Hauptversammlung bereits Mitte September angekündigt, sie aber von dem schriftlichen Verzicht der GmbH abhängig gemacht. Sybille Schmidt-Sindram, Frau von Unternehmensgründer Gerhard Schmid, hält gemeinsam mit ihrer Millenium GmbH nach Unternehmensangaben 10,18 % der Mobilcom-Aktien.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%