Eröffnung
Deutsche Aktien starten mit leichtem Plus

Der Dax gewinnt zur Eröffnung 0,3 %. Metro stehen unter Druck, nachdem bekannt wurde, dass die Aktie aus dem Stoxx-Index herausfällt.

vwd FRANKFURT. Etwas fester starten die deutschen Standardwerte in den Mittwoch. Bis gegen 9.25 Uhr gewinnt der Dax 0,3 % bzw. 22 auf 7 168 Punkte. Die Vorgaben der Wall Street sowie eine Gegenreaktion zu den Verlusten am Vortag sorgten für freundliche Stimmung, meinen Händler. Das Geschäft sei jedoch verhalten und vor dem US-Arbeitsmarktbericht dürften die Umsätze kaum anziehen. Unter Druck stehen Metro, die 2,1 % auf 42,80 EUR abgeben. Am Dienstagabend hatte Stoxx Ltd. erklärt, dass der Titel defintiv aus dem Euro-Stoxx-50 herausfallen werde. Jetzt könnten und müssten Index-Tracker offiziell verkaufen, so ein Händler.

Daneben könne auch weiterhin eine Verkaufsempfehlung der Deutschen Bank belasten, die ein Kursziel von 35 Euro nenne. Dagegen bleiben Münchener Rück wahrscheinlich im Stoxx-50, da Unilever vorher den Platz räumen müsste, heißt es. Der Aktienkurs kann von der Meldung jedoch nicht profitieren, sondern leidet noch unter der Rückstufung von Morgan Stanley Dean Witter. Münchener Rück sinken um 1,5 % auf 333,89 Euro. Commerzbank rücken um 1,6 % auf 38,60 Euro vor. Presseberichten zufolge hat die Cobra sieben Prozent des Commerzbank-Kapitals an die HSBC Group verkauft. Händler schenken den Fusions-Spekulationen in der Finanzbranche jedoch kaum Beachtung.

Nur bei einer Bestätigung einer Übernahme oder Fusion sei noch mit deutlicheren Kursbewegungen zu rechnen. Zudem habe HSBC ja schon mehrmals ein Interesse an der Commerzbank dementiert, sagt ein Marktteilnehmer. Deutsche Bank steigen um 1,2 % auf 95,28 Euro und Dresdner Bank um 0,2 % auf 48,30 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%