Eröffnung
Frankfurt: Euro hat sich erholt

Die Rede von Fed-Chairman Alan Greenspan hat nicht zwingend für einen steigenden Euro gesprochen.

vwd FRANKFURT. Der Euro zeigt sich am Freitagmorgen wie bereits am späten Donnerstagabend in New York erholt. Bis gegen 8.11 Uhr werden für einen Euro 0,9329 $ bezahlt nach 0,9320 $ am Nachmittag in Asien und 0,9326 $ im späten New Yorker Handel am Vortag. Gegen den Yen liegt der Dollar bei 108,27 Yen nach 108,20 Yen im asiatischen Handel und 107,71 Yen in New York. Das britische Pfund notiert zum Euro mit 0,6172 Pfund nach 0,6150 GBP im späten europäischen Handel und der Schweizer Franken zeigt sich mit 1,5504 sfr nach 1,5485 sfr. Die Feinunze Gold geht mit 279,75 $ in den Tag nach einem Londoner Nachmittag-Fixing von 279,35 $ am Vortag.

Von fundamentaler Seite habe es für die Erholung des Euro am Vortag eigentlich keine Impulse gegeben, heißt es im Handel. Dass die EZB die Leitzinsen nicht erhöhte, sei so erwartet worden und entsprechend moderat sei die Reaktion des Devisenmarktes ausgefallen. Auch die Rede von Fed-Chairman Alan Greenspan habe nicht zwingend für einen steigenden Euro gesprochen. Zwar hatte dieser eine Verlangsamung des Wirtschaftswachstums angedeutet, doch gleichzeitig auch weiter auf Inflationsgefahren hingewiesen. Viele Teilnehmer seien sich weiter sicher, dass die Fed die Leitzinsen im August nochmals anheben werde.

Am Donnerstagnachmittag seien am Markt verstärkt US-Adressen als Käufer aufgetreten. Dies habe viele europäische Teilnehmer überrascht, da in den vorangegangenen Tagen aus den USA vor allem Verkaufsdruck gekommen sei. Weil der europäische Handel eigentlich auf fallende Kurse gerüstet gewesen sei, habe es durch Auslösen von Stopp-Loss-Marken dann eine sehr rasche Bewegung nach oben gegeben. Fraglich sei nun, ob diese Bewegung halte. Für den Tag sei mangels Impulsen von Konjunkturdaten noch nicht abzusehen, ob sich der Euro auf dem Niveau über 0,9300 $/EUR halten könne oder aber wieder darunter falle. Dann werde die nächste Unterstützung bei 0,9200 gesehen. Eine sehr wichtige Unterstützung nach unten liege auch bei 0,9170 $/EUR. Nach oben werde der Euro um die 0,9400 $/EUR begrenzt

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%