Erreichen der Zwischenrunde möglich
Alba Berlin siegt endlich

Alba Berlin hat am 4. Spieltag in der Basketball-Euroleague endlich den ersten Sieg geschafft. Nach drei Niederlagen hintereinander gelang dem deutschen Meister am Mittwoch ein 95:89 (48:46) gegen Tau Vitoria aus Spanien.

HB BERLIN. Damit haben die Berliner ihre Chance auf das Erreichen der Zwischenrunde gewahrt. Dafür ist nach Abschluss der Gruppenspiele mindestens Platz fünf in der Achter- Staffel nötig.

Vom Start weg zeigten die in dieser Saison international noch sieglosen Berliner keinen Respekt vor dem unbesiegten Tabellenführer der spanischen Meisterschaft, auch wenn die Gäste zunächst das Geschehen diktierten. Dabei stützten sich die Spanier anfangs nur auf die Treffsicherheit von Andres Nocioni, dem ehemaligen "Albatros" Dejan Koturovic und Arvydas Macijauskas. Doch kurz vor der Halbzeit gingen die Gastgeber vor 4 831 Zuschauern in der Max-Schmeling-Halle in Führung durch einen spektakulären Rückhand-Dunking durch Vladimir Petrovic.

Noch vor der Halbzeit konnten die Berliner ein weiteres Plus für sich verbuchen: Der bis dahin überragende argentinische Nationalspieler Nocioni kassierte schon nach 17 Minuten das vierte Foul und stand vor dem Aus. Diesen Vorteil nutzte ALBA vor allem im Schlussviertel und baute mit teilweise spektakulären Aktionen den Vorsprung sogar auf über zehn Punkte aus. Erfolgreichste Werfer für Berlin waren Vladimir Petrovic (28) und DeJuan Collins (21), für Vitoria trafen Nocioni (24) und Macijauskas (22) am besten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%