Ersparnis von 250 000 Euro
GFN wechselt freiwillig in den Geregelten Markt

Nach monatelangem Widerstand gegen einen Ausschluss nimmt die Stuttgarter GFN AG nun freiwillig Abschied vom Neuen Markt. Die Notierung solle am 28. August eingestellt werden.

Reuters STUTTGART. Vom 29. August an werde die GFN dann am Geregelten Markt notiert sein, teilte der IT-Dienstleister mit. Vorstand und Aufsichtsrat hätten einen entsprechenden Antrag bei der Börse gestellt.

Durch den Segmentwechsel könne GFN pro Jahr 250.000 Euro sparen, begründete das Unternehmen. Auch die Aktionäre hätten sich auf der Hauptversammlung für einen Wechsel ausgesprochen.

GFN hatte sich als einer der ersten "Penny Stocks" am Neuen Markt, dessen Kurs unter einen Euro notierte, vor Gericht erfolgreich gegen den von der Börse betriebenen Ausschluss zur Wehr gesetzt.

Am Donnerstag gewann die Aktie im Frankfurter Parketthandel 8,3 Prozent auf 0,26 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%