Erstbieter TMP sieht geplanten Kauf nicht in Gefahr
Yahoo will Jobbörse Hot Jobs schluck

Der Internet-Portalanbieter Yahoo Inc. hat erstmals ein Angebot für eine feindliche Übernahme vorgelegt. Das Unternehmen aus dem kalifornischen Sunnyvale will 436 Mill. $ für die Jobbörse Hot Jobs Inc. zahlen.

su WSJ NEW YORK. Damit übertrumpft Yahoo ein freundliches Angebot der TMP Worldwide Inc. vom Juni dieses Jahres um 6 %. TMP betreibt die Online-Stellenvermittler "Monster" mit regionalen Seiten in 15 Ländern - darunter auch Deutschland - und ist nach eigenen Angaben Weltmarktführer in Sachen Online-Jobvermittlung.

Der Übernahmeversuch ist Teil von Yahoos Bestreben, die Abhängigkeit von Werbung zu verringern. Das Portal erwirtschaftet nach wie vor vier Fünftel seiner Umsätze aus Online-Werbung. Dieser Markt befindet sich derzeit in einer seiner schwersten Krisen, und Yahoos Umsatz ist in diesem Jahr unter anderem deshalb dramatisch gesunken. Yahoo-Boss Terry Semel will unter anderem in den Bereich Online-Kleinanzeigen expandieren und rechnet sich wegen seiner 210 Millionen Nutzer hier gute Ertragsmöglichkeiten aus. "In diesem Bereich wachsen die Jobbörsen am schnellsten", sagt Semel. Yahoo hat derzeit rund 1,7 Mrd. $ an flüssigen Mitteln zu Verfügung.

Derzeit überprüfen die US-Wettbewerbshüter die Übernahmepläne von TMP für Hot Jobs. Der Chef des New Yorker Unternehmens, James Treacey, zeigte jedoch keine Beunruhigung über das Auftauchen eines neuen Interessenten: "Wir haben einen verbindlichen Vertrag mit Hot Jobs, den wir zu erfüllen beabsichtigen." Yahoo-Boss Semel rechnet sich dagegen gute Chancen aus, vor allem wegen der Bedenken der Wettbewerbshüter: "Unsere Offerte bietet den Aktionären von Hot Jobs einen höheren Wert, weniger Gefahr von Seiten der Regulierer und eine schnellere Umsetzung." TMPs ursprüngliches Angebot für einen Aktientausch hatte einen Wert von 491 Mill. $; der ist jedoch wegen des Kursverfalls der TMP-Aktie derzeit nur noch 410 Mill. $ wert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%