Erste Fraktionssitzung mit Kohl seit 10 Monaten
Helmut Kohl in Kreis der Fraktion zurückgekehrt

Reuters BERLIN. Altbundeskanzler Helmut Kohl (CDU) hat am Montag zum ersten Mal seit zehn Monaten wieder an einer Sitzung der CDU/CSU-Bundestagsfraktion teilgenommen. Bei seiner Rückkehr in die Fraktion wich Kohl den in großer Zahl anwesenden Medienvertretern aus, indem er einen Eingang zum Fraktionssaal wählte, der für die Presse nicht einsichtig war. Die Abgeordneten reagierten betont gelassen auf sein Erscheinen. Nur ganz spärlich ertönte kurzer Applaus. In der Fraktion wurde aber damit gerechnet, dass Kohl während der Sitzung noch mit großem Beifall willkommen geheißen würde. Er selbst gab vor Beginn der Sitzung keine Stellungnahmen ab.

Kohl nahm in den Reihen der rheinland-pfälzischen Abgeordneten Platz, nicht am Vorstandstisch, wo er vor seinem zeitweiligen Rückzug aus den Fraktionssitzungen gesessen hatte. Mehrere Abgeordnete bezeichneten seine Teilnahme als normal und betonten, sie freuten sich, dass er wieder dabei sei.

Kohl hatte nach Aufdeckung der Spendenaffäre im November 1999 an keinen Fraktionssitzungen mehr teilgenommen. Fraktionschef Friedrich Merz hatte ihn nach eigenen Angaben darum gebeten wieder zu erscheinen, um so wieder politische Normalität zu demonstrieren. Die Union will sich aus der Umklammerung der Spendenaffäre lösen und politisch wieder in die Offensive gelangen. Zudem sucht Kohl vermehrt wieder öffentliche Auftritte und beteiligt sich an mehren Veranstaltungen, die die zehnte Wiederkehr der Deutschen Vereinigung markieren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%