Archiv
Erste Genbank für aussterbende Tierarten - «Arche auf Eis»

London (dpa) - Das Erbgut von tausenden bedrohter Tierarten wird nun in einer Gen-Bank Großbritanniens gesammelt. Das entsprechende Gemeinschaftsprojekt «Arche auf Eis» des Naturkundemuseums und Zoos in London wurde am Dienstag gestartet.

London (dpa) - Das Erbgut von tausenden bedrohter Tierarten wird nun in einer Gen-Bank Großbritanniens gesammelt. Das entsprechende Gemeinschaftsprojekt «Arche auf Eis» des Naturkundemuseums und Zoos in London wurde am Dienstag gestartet.

Die Gewebe und Gen-Proben von acht Arten, darunter die Socorro- Taube und die Arabische Oryxantilope, seien bereits auf minus 80 Grad tiefgefroren worden, hieß es. In den kommenden Jahren sollen die im Natural History Museum gelagerten Proben aller vom Aussterben bedrohten Säugetiere, Vögel, Insekten und Reptilien so für die Nachwelt erhalten werden. Möglicherweise können mittels fortgeschrittener Gentechnik eines Tages bereits ausgestorbene Arten wieder zum Leben erweckt werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%