Erste Hoffnungsschimmer
LBBW bewertet Balda in Ersteinschätzung mit "Halten"

Die Analysten der Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) haben die Aktien des Handyschalenherstellers Balda in einer Ersteinschätzung mit "Halten" eingestuft.

ddp/vwd STUTTGART. Trotz der besseren Aussichten am Mobilfunkmarkt, besonders im Asiengeschäft, sehen die Experten für die Aktie angesichts der relativ hohen Bewertung im Vergleich zu den direkten Wettbewerbern Perlos, Eimos und Nolato kaum Kurspotenzial, teilte die Bank am Dienstag in Stuttgart mit. Den Gewinn je Aktie prognostizierten die Experten für 2001 mit 0,18 Euro und für 2002 mit 0,28 Euro.

Pluspunkte des Unternehmen seien die gute Marktposition in der Produktion von Handy-Schalen und die Stellung als Lieferant der zwei großen Handy-Hersteller Nokia und Siemens, betont die LBBW. Auch sei die Strategie der Portfolio-Ausrichtung auf richtigem Wege, und der Markt für Mobilfunk zeige erste Hoffnungsschimmer. Als Minuspunkte nennt die Bank die durch schwache Kapazitätsauslastung belastete Kostensituation, den Wettbewerbsdruck auf die Margen und die bisher starke Ausrichtung Baldas auf Europa.

Im elektronischen Handel der Frankfurter Börse gewannen Balda am Dienstag bis 11.30 Uhr 10,0 Prozent auf 8,80 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%