Archiv
Erste Homo-Ehe in Frankreich - Proteste und Beifall

Bègles (dpa) - Die erste Ehe von Homosexuellen in Frankreich ist am heutigen Samstag unter großem Medieninteresse in einem Vorort von Bordeaux geschlossen worden.

Bègles (dpa) - Die erste Ehe von Homosexuellen in Frankreich ist am heutigen Samstag unter großem Medieninteresse in einem Vorort von Bordeaux geschlossen worden.

Während vor dem Rathaus in Bègles Demonstranten für und gegen die Homo-Ehe Parolen skandierten, gaben sich zwei Männer im Alter von 31 und 34 Jahren das Ja-Wort. Vollzogen wurde die Tauung vom örtlichem Bürgermeister Noël Mamère, einem Politiker der Grünen. Innenminister Dominique de Villepin leitete umgehend ein Disziplinarverfahren gegen ihn ein, um «die Autorität des Staates im ganzen Land wieder herzustellen».

Die Trauung der beiden Männer ist eines der Hauptthemen im französischen Europawahlkampf und wird von den bürgerlichen Parteien heftig kritisiert. Auch der Staatsanwalt von Bordeaux hält sie für illegal, weil das Recht nur die Ehe von Mann und Frau kenne und die beiden Bräutigame zudem nur dank einer fiktiven Adresse ihren Wohnsitz in Bègles hätten. Mamère ließ die Zeremonie von einer Hundertschaft Polizei schützen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%