Erste Plenartagung am 29. September
Bundesrats-Umzug nach Berlin fast abgeschlossen

dpa BERLIN. Der Bundesrat ist seit Montag in Berlin. Zwei Wochen nach der letzten Sitzung der Länderkammer in Bonn wurde der Umzug an die Spree weitestgehend abgeschlossen. "Wir packen gerade aus", sagte eine Mitarbeiterin. Die erste Plenartagung im ehemaligen Preußischen Herrenhaus ist erst nach der Sommerpause für den 29. September vorgesehen. Der hundertjährige Neorenaissance-Bau befindet sich nahe dem Potsdamer Platz. Der Bundesrat hatte sich am 14. Juli nach 51 Jahren mit einer spannenden Abstimmung zur Steuerreform von Bonn verabschiedet.

Seit Ende Juni brachten mehr als 30 Lastwagen etwa 10 000 Kisten nach Berlin. "Es hat keine größeren Probleme gegeben", sagte die stellvertretende Sprecherin Monika Rumpe. Im Preußischen Herrenhaus, das für etwa 175 Mill. DM restauriert wurde, liefen die Arbeiten noch auf Hochtouren. Einige Abteilungen seien in einem Flügel des benachbarten Detlev- Rohwedder-Hauses untergebracht, das zum größten Teil vom Finanzministerium genutzt wird.

Etwa 180 Menschen werden nach Angaben der Sprecherin in Berlin für den Bundesrat arbeiten. Etwa 80 % des Personals sei bereits im Vorfeld des Umzugs ausgetauscht worden, weil vor allem Mitarbeiter im einfachen und mittleren Dienst in Bonn bleiben wollten. Am Rhein bleibt eine Verwaltungsstelle mit 22 Beschäftigten, um die Arbeit der Ausschüsse für Agrar, Gesundheit, Kultur, Umwelt, Verteidigung und Fragen der Europäischen Union zu betreuen. Die entsprechenden Ministerien behalten nach dem Bonn-Berlin-Gesetz von 1994 ihren ersten Dienstsitz in Bonn.

Der Bundesrat hatte erst fünf Jahre nach dem Bundestag am 27. September 1996 beschlossen, ebenfalls in die Bundeshauptstadt überzusiedeln. Parlament und Regierung arbeiten seit einem Jahr in Berlin.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%