Erste Produkte sollen Ende des Jahres auf den Markt kommen
Ericsson plant gemeinsam mit Microsoft mobilen E-Mail-Dienst

LONDON dpa-afx. Der schwedische Telekomausrüster LM Ericsson AB und der amerikanische Software-Konzern Microsoft wollen gemeinsam E-Mails, Terminplaner und andere Computeranwendungen auf Mobiltelefonen verfügbar machen. Wie die Partner am Montag mitteilten, haben sie dazu das Gemeinschaftsunternehmen Ericsson Microsoft Mobile Venture gegründet, an dem Ericsson 70% hält. Die Firmen hoffen, erste marktreife Produkte zum Jahresende vorstellen zu können.

Das Joint-Venture ist den Angaben zufolge das Ergebnis einer Marketing-Kooperation, die beide Unternehmen im Dezember des vergangenen Jahres bekannt gegeben hatten. Deren Bestandteil ist die Integration des Microsoft Mobile Explorer, eines Webbrowsers für mobile Internetgeräte, in einige Ericsson Mobiltelefon-Modelle.

Ericsson will jedoch nach eigenem Bekunden weiterhin bei dem Symbian-Konsortium mitarbeiten, welches mit Microsoft-Erzeugnissen konkurrierende Software für mobile Computersysteme und Mobiltelefone entwickelt. Zu den Gründungsmitgliedern des Konsortiums gehören Motorola.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%