Erste Runde des Uefa-Cups
Schalke trennt sich mit "Nullnummer" von Velika

In der ersten Runde des Uefa-Cups ist der FC Schalke 04 bei NK Kamen Ingrad Velika nicht über ein 0:0 hinausgekommen. Dennoch wahrt sich der Bundesligist damit eine gute Chance auf den Einzug in die zweite Runde. Die "Nullnummer" beim international höchstens zweitklassigen kroatischen Club vor 9000 Zuschauern in Velika bildet für den Uefa-Pokal-Sieger von 1997 eine gute Grundlage für das Rückspiel am 16. Oktober.

HB VELIKA. Priorität hat für die Mannschaft von Trainer Jupp Heynckes aber erst einmal die Bundesliga, wo die Gelsenkirchener nach erst einem Sieg nur Elfter sind. Am Sonntag ist Aufsteiger Eintracht Frankfurt zu Gast in der Arena "AufSchalke".

Heynckes hatte seine Mannschaft nach dem 1:2 in Freiburg auf sieben Positionen verändert und seinen gestandenen Profis mit der Aufstellung der Vertragsamateure Christian Pander, Thomas Kläsener und Filip Trojan einen Denkzettel verpasst. Mehr Ideen und Torgefahr ins Spiel der Schalker brachte diese Maßnahme allerdings nicht.

Beinahe hätte das personelle Harakiri stattdessen zu einer Niederlage im 6000-Seelen-Ort Velika geführt, das sich durch einen Sieg über den luxemburgischen Club FC Etzella für den Uefa-Pokal qualifiziert hatte. Als Ivo Smoje in der 37. Minute im Schalker Strafraum zum Kopfball kam, musste Sven Vermant auf der Linie klären.

Schalke kam gegen den Zehnten der zwölf Clubs umfassenden kroatischen Liga in der ersten Halbzeit nur zu zwei halben Chancen. Mike Hanke setzte einen Kopfball ans Außennetz (14.), Gerald Asamoah zielte bei seinem Direktschuss über das Tor (40.). Ohne den verletzten Torjäger Ebbe Sand und den im Uefa-Pokal nicht spielberechtigten Neuzugang Edi Glieder kam Schalke kaum zu hochkarätigen Möglichkeiten. Nach der Pause wurde das Spiel etwas besser, Tore fielen trotzdem nicht. Hanke scheiterte bei der besten Chance für die Gäste aus zehn Metern am starken Velika-Torwart Mario Galinovic (73.).

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%