Erste Verkaufsgespräche in Sicht
Reges Interesse an Brau und Brunnen

Die Verkaufsabsicht der Hypo-Vereinsbank für ihre Tochter Brau und Brunnen ist in der internationalen Bierbranche auf reges Interesse gestoßen. In den vergangenen Wochen hätten zahlreiche Unternehmen sowohl bei der Bank als auch bei Brau und Brunnen ihr Interesse bekundet, die Bücher einzusehen. Das erfuhr die Deutsche Presse-Agentur am Dienstag aus Kreisen des Dortmunder Bierbrauers.

HB/dpa DORTMUND. Unter den Interessenten befänden sich Unternehmen aus dem In- und Ausland. Die ersten Verkaufsgespräche sollen in den nächsten Wochen beginnen.

Nach der geplatzten Fusion mit der bayerischen Schörghuber-Gruppe im August 2000 habe kein außen stehendes Unternehmen Einblick in die Bücher von Brau und Brunnen genommen, hieß es in Unternehmenskreisen.

Der Dortmunder Getränkekonzern rechnet mit einem Verkauf noch in diesem Jahr. Konzernchef Michael Hollmann hatte bei der Bilanzvorlage Ende Mai bestätigt, dass sich die Hypo-Vereinsbank über kurz oder lang von ihrer Beteiligung trennen wolle. Den Aktionären der Brau und Brunnen AG sowie möglichen Kaufinteressenten stellte er in Aussicht, dass der Konzern 2003 - erstmals seit 28 Jahren - operativ wieder schwarze Zahlen schreiben werde. Der Sanierungskurs trage Früchte.

Brau und Brunnen ist nach Holsten, Interbrew Deutschland und der Radeberger Gruppe der viertgrößte Bierbrauer in Deutschland. Neben dem Biergeschäft haben die Dortmunder aber auch ein starkes Geschäft mit alkoholfreien Getränken. Dazu zählen Mineralwassermarken wie Sinziger, Glashäger sowie auch die ostdeutsche Marke Vita Cola. Zu den Biermarken des Dortmunder Konzerns gehören neben Jever auch Brinkhoffs, Sion Kölsch, Berliner Pilsner und Schlösser Alt.

In der Braubranche brodelt es schon seit Monaten in der Gerüchteküche. Dabei werden vor allem der Oetker-Tochter Radeberger, Scottish & Newcastle, SAB/Miller und Interbrew ein Kaufinteresse nachgesagt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%