Erster nationaler Sponsor
T-Mobile fördert Leipziger Olympia-Bewerbung

Die Leipziger Olympia-Bewerber haben mit dem größten deutschen Mobilfunk-Betreiber T-Mobile ihren ersten nationalen Förderer gewonnen. Im Berliner Hotel Adlon wurde der Vertrag unterschrieben. Die Fördersumme von einer Million Euro bestätigte Mike de Vries, Geschäftsführer des Bewerbungs-Komitees, indirekt.

HB BERLIN. Das Gesamtvolumen der Bewerbung für die Spiele 2012 belaufe sich auf 31,5 Millionen Euro. Mindestens zehn Millionen sollten von der Wirtschaft getragen werden.

De Vries erwartet nach dem Anschub von T-Mobile, in der kommenden Saison der Rad-Profis auch Arbeitgeber für Jan Ullrich, "einen Schulterschluss" der nationalen Sponsoren. "Das ist ein kräftiges positives Signal für die Bewerbung. Weitere Sponsoren zeichnen sich am Horizont ab", erklärte Bundesinnenminister Otto Schily. Laut Schily seien die Stolpersteine, die die Leipziger Bewerbung in letzter Zeit behindert hätten, "rechtzeitig entdeckt und weggeräumt" worden. Von Leipzig als Bewerber-Stadt gehe ein "besonderer Charme" aus und ein Signal "gegen den Monumentalismus".

Dirk Thärichen, Geschäftsführer der "Leipzig 2012 GmbH", war in der vorigen Woche wegen Stasi-Verstrickungen und unregelmäßiger Geschäftsgänge fristlos entlassen worden.

Mit "Energie und viel Herz" wolle T-Mobile mithelfen, dass Leipzig den Zuschlag für die Olympischen Spiele 2012 erhält, sagte Stefan Gilica, T-Mobile-Vertriebs-Geschäftsführer. Nach der Unterschrift des ersten nationalen Sponsors sei "die Bresche geschlagen, weitere werden folgen", sagte Leipzigs Oberbürgermeister Wolfgang Tiefensee, der in dem T-Mobile-Engagement auch den Beweis dafür sieht, "dass ganz Deutschland hinter der Bewerbung" steht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%