Erstes Quartal 2002
Mercedes-Absatz leicht zurückgegangen

Der Absatz von Mercedes Benz hat im ersten Quartal leicht unter Vorjahresniveau gelegen.

 

HB/dpa BERLIN. In den ersten drei Monaten verkaufte der deutsch-amerikanische Autokonzern Daimler-Chrysler weltweit rund 264.100 neue Fahrzeuge. Im ersten Quartal 2001 waren es noch 266.400 Pkw.

Allein im März ging der Mercedes-Absatz weltweit um rund fünf Prozent auf 102.800 Autos zurück. In Deutschland gab es ein Minus von zwei Prozent auf 83.000. Das Unternehmen begründete die etwas schlechteren Zahlen unter anderem damit, dass der März zwei Arbeitstage weniger hatte und Mitte des Monats die neue E-Klasse eingeführt worden sei.

Der Verkaufsstart sei dann aber sehr erfolgreich gewesen. Allein in Westeuropa seien innerhalb von zwei Wochen rund 9000 Fahrzeuge der E-Klasse abgesetzt worden.

Die Auto Zeitung meldet unterdessen, dass Mercedes den Markt der luxuriösen 2+2-Sitzer nicht Audi und BMW überlassen will. Dem Blatt zufolge sind die Stuttgarter mit der Entwicklung eines exklusiven Coupés auf Basis der E-Klasse, Werkscode C219, beschäftigt. Besonderer Clou: das Coupé hat vier Türen. Die Anordnung der hinten angeschlagenen Fondeinstiege hat bei den Schwaben den Namen "Schmetterlingstüren" erhalten. Sie öffnen jeweils in einem Winkel von 90 Grad und bieten den Passagieren auf den hinteren Plätzen einen besseren Zugang zu ihren Sitzen.

Audi arbeitet an einem Coupé oberhalb des TT. Auf gleicher Basis soll auch ein 2+2-Sitzer der Schwestermarke Lamborghini entstehen. Volkswagen entwickelt ein Coupé auf Basis des neuen Phaeton. Als Erster wird jedoch BMW mit dem neuen 6er im Rennen um die betuchte Nischen-Kundschaft an den Start gehen. Bereits im Herbst 2003 soll der schnittige Bayer sein Debüt feiern.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%