Erstes Treffen mit neuem US-Außenminister
NATO-Außenminister treffen in Brüssel zusammen

Im Zentrum steht die Nahostreise des US-Außenminsters Powell, die Kritik der Europäer am US-Raketenabwehrsystem und der Kosovo-Konflikt.

Reuters BRÜSSEL. Der neue US-Außenminister Colin Powell ist am Dienstag zu Beratungen mit seinen Kollegen aus den NATO-Ländern in Brüssel zusammengekommen. Powell sagte, er wolle sie unter anderem über seine Reise durch den Nahen Osten informieren. Bundesaußenminister Joschka Fischer sagte, seine Kollegen wollten Powell kennen lernen. Er erwarte gute Gespräche mit dem neuen US-Außenminister, der nach dem Wahlsieg von Präsident George W. Bush die Nachfolge von Madeleine Albright angetreten hat. In der NATO gebe es keine Konflikte. Allenfalls "Probleme, und die werden zu lösen sein", fügte Fischer hinzu.

Für Kritik der europäischen NATO-Länder haben die Pläne der USA zum Aufbau eines Abwehrschildes gegen Atomraketen (NMD) gesorgt. In den USA waren andererseits die Pläne der Europäischen Union (EU) zum Aufbau einer eigenen Krisen- Eingreiftruppe auf Misstrauen gestoßen.
Der britische Außenminister Robin Cook sagte bei seinem Eintreffen in Brüssel, der Balkan-Konflikt habe die Notwendigkeit einer solchen Truppe unterstrichen.

Die Minister wollten mit Powell auch die Lage im Presevo-Tal erörtern, sagte Cook. In der dortigen Pufferzone zwischen Serbien und dem Kosovo war es zu Unruhen gekommen, nachdem albanische Separatisten eingesickert waren. Powell sagte, die Lage in dem Tal müsse entschärft werden.

Powell war vor seinem Gespräch mit den NATO-Außenministern mit den Außenministern Griechenlands und der Türkei, George Papanderou und Ismail Cem, zusammengekommen. Zudem hatte er die Chefanklägerin des Haager Tribunals für Kriegsverbrechen im ehemaligen Jugoslawien, Carla Del Ponte, getroffen. Vor seiner Rückkehr nach Washington wollte er zudem mit dem Präsidenten der EU-Kommission, Romano Prodi, zusammenkommen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%