Erstmals Erkrankung bei einem unter 30 Monate alten Rind
Siebter BSE-Fall in Bayern offiziell bestätigt

Der siebte BSE-Fall in Bayern wurde nun offiziell bestätigt. Die Erkrankung wurde erstmals bei einem Rind das jünger als 30 Monate war festgestellt.

ap MÜNCHEN. In Bayern gibt es einen siebten offiziell bestätigten BSE-Fall. Das Gesundheitsministerium teilte am Montag in München mit, die Krankheit habe die Tübinger Bundesforschungsanstalt für Viruskrankheiten der Tiere bei einem 28 Monate alten Rind aus Zolling im oberbayerischen Landkreis Freising nachgewiesen. Damit fiel erstmals in Deutschland ein BSE-Test bei einem Rind unter 30 Monaten eindeutig positiv aus. Es ist bundesweit der 14. bestätigte BSE-Fall.

Das weibliche Rind der Rasse Fleckvieh war den Angaben zufolge am 28. Dezember in der Rinderklinik der Universität München in Oberschleißheim mit der Diagnose Dünndarmstrangulation eingeschläfert worden. Der vorgeschriebene BSE-Schnelltest für gefallene Rinder hatte am 2. Januar den BSE-Verdacht ergeben. Einen Tag später wurde nach einer weiteren Untersuchung der Stall, aus dem die erkrankte Kuh stammt, gesperrt. Es handelt sich nach Angaben des Freisinger Landratsamtes um einen Familienbetrieb mit 79 Tieren.

In Deutschland sind BSE-Schnelltests nur für über 30 Monate alte Schlachtrinder vorgeschrieben, weil der Test erst ab diesem Alter anspringen soll. Allerdings wird der Test bei viele jüngeren Rindern freiwillig angewendet.



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%