Erstmals Frau an der CDU-Fraktionsspitze
Merkel zur neuen Unions-Fraktionschefin gewählt

Die Unions-Fraktion im Bundestag hat mit großer Mehrheit die CDU-Chefin Angela Merkel zu ihrer neuen Vorsitzenden gewählt.

Reuters BERLIN. 214 Abgeordnete votierten am Dienstag in Berlin für die Vorsitzende, 18 stimmten mit Nein. Enthaltungen gab es keine, elf Stimmen waren ungültig. Merkel löst den bisherigen Amtsinhaber Friedrich Merz (CDU) ab, der am Montag nach einem kurzen Machtkampf mit der CDU-Chefin auf eine erneute Kandidatur verzichtet hatte. Merkel kündigte nach ihrer Wahl eine konstruktive Oppositionsarbeit an: "Wir werden unsere Alternativen aufzeigen, aber keine Blockade-Politik betreiben."

Der bisherige Amtsinhaber Friedrich Merz hatte das Amt des Fraktionschefs rund zweieinhalb Jahre inne. Er war im Februar 2000 mit rund 96 Prozent der Stimmen an die Spitze der CDU/CSU-Bundestagsabgeordneten gewählt worden. Der bayerische Ministerpräsident Edmund Stoiber (CSU) sagte, er habe Merz vor den Abgeordneten für seine erfolgreiche Arbeit als Fraktionschef gedankt. Gleichzeitig unterstützte er erneut die Entscheidung Merkels, Partei-. und Fraktionsvorsitz in einer Hand zu bündeln. So könne die Oppositionsarbeit besser koordiniert werden, sagte Stoiber. Er habe daher Merkel als neue Fraktionschefin vorgeschlagen.

Die CDU-Chefin ist in der Geschichte der Union die erste Frau an der Fraktionsspitze. In der Union hatte es schon vor der Wahl geheißen, die neue CDU-Chefin strebe im Falle einer Niederlage den Fraktionsvorsitz an, um ihre Machtbasis in der Union zu verbreitern. Zum Ersten Parlamentarischen Geschäftsführer wurde der Baden-Württembergische CDU-Generalsekretär Volker Kauder gewählt. Er löst den bisherigen Amtsinhaber Hans-Peter Retnik (CDU) ab. Schon am Nachmittag hatte die CSU-Landesgruppe Michael Glos zu ihrem Vorsitzenden gewählt. Glos ist seit 1993 CSU-Landesgruppenchef und erster Stellvertreter des Fraktionsvorsitzenden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%