Erstmals rote Zahlen seit zehn Jahren
DZ Bank stuft Continental hoch

Die Analysten der DZ Bank haben die Aktie des Reifenkonzerns Continental auf "Akkumulieren" von zuvor "Reduzieren" hochgestuft.

Reuters FRANKFURT. Die DZ Bank begründete ihre Entscheidung am Montag unter anderem mit dem besser als erwartet ausgefallenen operativen Ergebnis 2001. Mit den angekündigten Werksschließungen habe Conti wesentliche Schritte zur Reduktion der bestehenden Überkapazitäten eingeleitet. Im Laufe des Jahres 2002 werde sich das Geschäft des Konzerns erheblich verbessern.

Am Freitag hatte der Reifenhersteller und Autozulieferer mitgeteilt, im abgelaufenen Geschäftsjahr 2001 erstmals seit zehn Jahren in die roten Zahlen gerutscht zu sein. Als Gründe nannte das Unternehmen die schwache Autokonjunktur und hohe Kosten für Werksschließungen.

Das Ergebnis vor Steuern und Zinsen (Ebit) habe einschließlich Einmalkosten bei minus 64 Millionen Euro gelegen, nach einem Ebit von 432 Millionen Euro im Vorjahr. Ohne die Sonderbelastungen habe das operative Ergebnis 404 Millionen Euro betragen.

Die im MDax notierten Papiere von Continental fielen am Montag bis zum Nachmittag mehr als ein Prozent auf 16,80 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%