Erstmals Windows-Media-Unterstützung
Real-Spagat zwischen Open Source und Microsoft

RealNetworks liefert erstmals ein Programm, das Multimediaformate anderer Hersteller im Internet abspielen kann.

HB/dpa SAN FRANCISCO. Der Helix Universal Server soll Video- und Audiodaten in jedem Format sowie für jedes Betriebssystem und auf jedes Gerät übermitteln können. Dazu gehören auch Dateien im "Windows Media Format" des Rivalen Microsoft.

Zusätzlich will RealNetworks große Teile seiner bislang als Betriebsgeheimnis behandelten Technologie der so genannten Open-Source-Gemeinde offenlegen. Damit können Programmierer in aller Welt den Programmcode einsehen und weiter entwickeln. Auch Entwickler kommerzieller Produkte anderer Firmen sollen mit dem Code der Helix-Plattform in Zukunft arbeiten können.

Die bekanntesten Produkte von RealNetworks, RealAudio und RealVideo, bleiben von der neuen Lizenzpolitik allerdings unberührt.

29 Technologiepartner unterstützen die Initiative. Dazu gehören der Chiphersteller Intel, der Computeranbieter Hewlett Packard und der Elektronikkonzern Sony.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%