Erstnotiz am 14. September geplant
Aktien der pgam-AG kosten zwischen neun und elf Euro

Die Zeichnungsfrist endet Mittwoch, Erstnotiz soll am 14.September sein.

Reuters FRANKFURT. Die bis zu 2,9 Mill. Aktien der "pgam advanced technologies AG" werden in einer Preisfindungsspanne von neun bis elf Euro zum Kauf angeboten. Die Zeichnungsfrist laufe vom 7. bis zum 12. September, teilten das Unternehmen und die konsortialführende Baden Bank-Württembergische am Mittwoch in Frankfurt mit. Die Erstnotierung am Frankfurter Neuen Markt soll am 14. September erfolgen.

Von den angebotenen Aktien stammen den Angaben zufolge 2,2 Mill. Papiere aus einer Kapitalerhöhung und 500 000 Aktien aus dem Besitz der ABN Amro Ventures. Die verbleibenden 200 000 Stücke würden als Platzierungsreserve (Greenshoe) bereit gestellt und stammten ebenfalls aus einer Kapitalerhöhung. Nach dem Börsengang und bei vollständiger Platzierung der Reserve werde sich der Streubesitzanteil auf 32,38 % belaufen. Weiteres Mitglied des die Emission begleitenden Bankenkonsortiums sei die NordLB.

Pgam ist ein Systemintegrator für die Automobilindustrie. Zu den Kunden gehören den Angaben nach Autohersteller wie Audi, DaimlerChrysler oder General Motors sowie Automobilzulieferer.

In den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres hat pgam eigenen Angaben zufolge rund 47 Mill. DM umgesetzt und einen Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) von rund 2,75 Mill. DM erwirtschaftet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%