Erstnotiz am Freitag geplant
Allianz geht an die Wall Street

Die Aktien der Allianz AG werden am Freitag zum ersten Mal an der New Yorker Börse (Nyse) gehandelt. Das erfuhr das Handelsblatt aus unternehmensnahen Kreisen.

NEW YORK/MÜNCHEN. Die Aktien der Allianz AG werden am Freitag zum ersten Mal an der New Yorker Börse (Nyse) gehandelt. Das erfuhr das Handelsblatt aus unternehmensnahen Kreisen. Bereits am Dienstag habe die US-Börsenaufsichtsbehörde SEC grünes Licht für den Börsengang der Allianz in New York gegeben, bestätigten ein Behördensprecher und das Unternehmen auf Anfrage. Damit war das größte Hindernis für den US-Börsengang des Münchener Versicherungskonzerns überwunden. Eine Allianz-Sprecherin erklärte nur, der Konzern strebe die Notierung an der Wall Street jetzt zeitnah an. Einen Termin wollte sie allerdings nicht nennen.

Mit der Notiz der Allianz-Aktie am US-Kapitalmarkt gewinnt der Versicherungsriese eine Tauschwährung für Übernahmen in den USA. Größere Zukäufe erwarten Analysten in den Kerngeschäftsfeldern Lebens- und Sachversicherung. In der Sachversicherung rangieren die Münchener in den USA nicht unter den 20 größten Gesellschaften, in der Lebensversicherung ist der Marktanteil ebenfalls gering.

Im Bereich Vermögensverwaltung hat sich die Allianz bereits verstärkt: Vor kurzem kaufte das Unternehmen den auf Wachstumsfonds spezialisierten Vermögensverwalter Nicholas-Applegate. Vor einem Jahr erwarb der Allianz-Konzern 70 % an der auf Rentenanlagen spezialisierten Gesellschaft Pimco Advisors in Kalifornien. Die Allianz sucht ferner noch einen Broker für den Vertrieb ihrer Produkte in den USA.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%