Erstnotiz für den 2. Oktober geplant
Hexmac-Zeichnungsfrist vom 26. bis 28. September

Reuters FRANKFURT. Die Aktien der Hexmac Software Systems AG können voraussichtlich vom 26. bis 28. September gezeichnet werden. Die Erstnotiz am Neuen Markt sei für den 2. Oktober geplant, teilte das Unternehmen am Montag in Leonberg mit. Nach Angaben von Hexmac werden unter der Konsortialführung der HypoVereinsbank 1 161 500 Aktien emittiert. Davon stammen nach Angaben eines Unternehmenssprechers 160 000 Stücke aus dem Besitz abgebender Anteilseigner, der Rest wird aus einer Kapitalerhöhung bestritten. Zusätzlich steht eine Mehrzuteilungsoption von bis zu 120 000 Aktien aus dem Besitz von Altaktionären zur Verfügung. Als weitere Konsortialbank betreue Delbrück & Co. den Börsengang.

Mit dem Erlös aus dem Börsengang plant der Anbieter von Softwarelösungen für Internet-Infrastruktur nach eigenen Angaben international zu expandieren. In einem ersten Schritt solle die Präsenz im deutschsprachigen Raum ausgebaut werden. Ab 2001 will Hexmac dann die europäischen Kernmärkte besetzen, bevor Niederlassungen im asiatischen und pazifischen Raum geplant sind. In einem weiteren Schritt will sich das Unternehmen früheren Angaben zufolge dann auch in den USA eine Präsenz aufbauen. Kunden von Hexmac seien unter anderem Focus Online, CNN Norwegen, Payback und Mann+Hummel.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%