Erstnotiz voraussichtlich am 27. November
Proalpha-Aktien kosten 13,50 bs 16,50 Euro

Die Zeichnungsfrist für die insgesamt bis zu 1,5 Mill. Aktien laufe vom 21. bis 24. November, teilte die konsortialführende Bankgesellschaft Berlin mit.

Reuters FRANKFURT. Die Aktien des Börsenkandidaten proALPHA Software AG werden in einer Preisspanne von 13,50 bis 16,50 Euro zum Kauf angeboten. Die Zeichnungsfrist für die insgesamt bis zu 1,5 Mill. Aktien laufe vom 21. bis 24. November, teilte die konsortialführende Bankgesellschaft Berlin am Montag in Frankfurt mit. Der Emissionspreis werde voraussichtlich am 24. November fest gelegt, die Erstnotiz am Frankfurter Neuen Markt solle am 27. November erfolgen. Dem Emissionskonsortium gehöre auch die Concord Effekten AG an. Zusätzlich könnten die Aktien bei der more-ipo GmbH gezeichnet werden. Den Emissionserlös wolle der Hersteller von betriebswirtschaftlicher Software zur Ressourcenplanung (ERP-Software) in die internationale Expansion sowie in die Produktentwicklung investieren. Für das laufende Geschäftsjahr 2000/01 rechnet die 1992 gegründetet Gesellschaft früheren Angaben zu Folge mit einem Umsatz von kapp 30 Mill. Euro und einem Ergebnis nach Steuern und Zinsen (Ebit) von 0,842 Mill. Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%