Ertragsziel erreicht
Itelligence verbucht höheren operativen Verlust

Der am Neuen Markt notierte Softwareanbieter Itelligence AG hat 2001 nach vorläufigen Daten trotz Umsatzsteigerung einen höheren Verlust im operativen Geschäft ausgewiesen als ein Jahr zuvor. Der Fehlbetrag vor Zinsen und Steuern (Ebit) habe sich auf 7,9 Mill. ? von 1,8 Mill. ? ausgeweitet, teilte das Unternehmen am Montag in einer Pflichtveröffentlichung mit.

Reuters FRANKFURT. Der Umsatz sei im Berichtszeitraum um 23 % auf 183 (Vorjahr 148,6) Mill. ? gestiegen, hieß es weiter. Bei Vorlage der Neunmonatszahlen im November hatte Itelligence für das Gesamtjahr allerdings noch ein Umsatzwachstum von 25 bis 30 % in Aussicht gestellt.

Mit einem ausgeglichenen Ergebnis vor Abschreibungen, Steuern und Zinsen (Ebitda) habe Itelligence trotz des schwachen Informationstechnologie-Marktes das Ertragsziel für 2001 erreicht, teilte das Unternehmen mit. Dazu habe vor allem ein positives Ebitda von 0,7 Mill. ? im vierten Quartal beigetragen. In den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres hatte Itelligence noch einen Verlust vor Abschreibungen, Steuern und Zinsen von 0,7 Mill. ? ausgewiesen.

Auch die Liquiditätslage sei im vierten Quartal deutlich verbessert worden, teilte der Softwareanbieter weiter mit. So erzielte das Unternehmen nach eigenen Angaben im Abschlussquartal einen positiven Cashflow aus dem betrieblichen Bereich von mehr als 3 Mill. ?. Vergleichszahlen zur Liquidität nannte Itelligence zunächst nicht.

Die Itelligence-Aktie stieg im frühen Handel um 2,35 % auf 2,18 ?. Der Nemax-Index des Neuen Marktes notierte am Vormittag mit 0,9 % im Plus.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%