Erwartungen der Analysten übertroffen
H&M steigert Quartalsgewinne

Die schwedische Bekleidungskette Hennes & Mauritz AB (H&M) hat im abgelaufenen Geschäftsquartal Umsatz und Gewinn über den Erwartungen der Analysten gesteigert.

Reuters STOCKHOLM. H&M kündigte zudem an, im laufenden vierten Geschäftsquartal insgesamt 39 neue Geschäfte eröffnen zu wollen, die meisten in Deutschland. "Die größte Zahl der Neueröffnungen ist für Deutschland geplant, wo allein neun Filialen öffnen sollen, und in den USA und Spanien, wo jeweils acht Neueröffnungen geplant sind", erklärte das Unternehmen. Vier Geschäfte sollen im Quartal geschlossen werden.

Der Gewinn vor Steuern sei im dritten Geschäftsquartal (zum Ende August) um 53 % auf 1,91 Mrd. schwedische Kronen (rund 208 Mill. Euro) im Vergleich zum Vorjahr gestiegen, teilte H&M am Donnerstag mit. Im Vorquartal hatte das Gewinnplus bereits 37 % betragen. Der Umsatz stieg um 15 % auf 12,66 Mrd. Kronen. Analysten hatten im Schnitt einen Gewinn von 1,73 Mrd. Kronen bei einem Umsatz von 10,73 Mrd. Kronen erwartet.

In den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2001/02 hat H&M nach eigenen Angaben insgesamt 46 Neueröffnungen vorgenommen und acht Filialen geschlossen. Insgesamt hat H&M 809 Geschäfte. Deutschland gilt als wichtigster Markt der Kette, die USA als der wachstumsträchtigste und Spanien ist die Heimat von H&M's größtem Rivalen, die Inditex - zu der die Bekleidungskette Zara gehört. Analysten rechnen für Inditex, die ebenfalls noch am Donnerstag ihren Halbjahresbericht vorlegen wollte, mit einem Gewinnanstieg von 30 % und einem Umsatzanstieg von 28 %.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%