Erwartungen erfüllt
GE steigert Gewinn um 25 Prozent

Der Gewinnanstieg im dritten Quartal beruhe vor allem auf das gute Ergebnis der NBC-Fernsehsparte und auf die Erlöse aus dem Verkauf einer Internet-Tochter, teilte GE am Freitag in Fairfield im US-Bundesstaat Connecticut mit.

Reuters FAIRFIELD. Belastend wirkten sich dagegen den Angaben zufolge die geringe Nachfrage nach Kunststoffen und die anhaltende Schwäche der Kernmärkte Luftfahrt und Energie aus.

Obwohl GE-Chairman Jeff Immelt die derzeitige Wirtschaftslage als "viel härter als von allen geplant" bezeichnete, bekräftigte GE die vorherige Gewinnerwartung von 1,65 $ je Aktie für das Geschäftsjahr 2002. Damit würde der Gewinn um 20 % höher liegen als im Vorjahr. Dies entspricht auch den Prognosen der Analysten. Im dritten Quartal steigerte GE nach eigenen Angaben den Reingewinn auf 4,1 (Vorjahr 3,28) Mrd. $ oder 41 (33) Cent je Aktie. Analysten hatten den Gewinn je Aktie im Durchschnitt ebenfalls mit 41 Cent prognostiziert. Der Umsatz habe sich um 11 % auf 32,6 Mrd. $ erhöht, teilte GE weiter mit.

Der Kurs der GE-Aktien stieg im vorbörslichen Handel auf 23 $ und lag damit um 1,8 % über dem Schlusskurs vom Vortag. In diesem Jahr haben die GE-Aktien allerdings schon 44 % an Wert verloren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%