Erwartungen für 2001 leicht übertroffen
Sixt setzt auf mehr Gewinn bei gleichem Umsatz

Deutschlands größter Autovermieter Sixt hat im vergangenen Jahr geringere Einbußen verbucht als selbst erwartet, seine Umsatzerwartungen für 2002 jedoch zurückgenommen.

Reuters PULLACH. Das Ergebnis vor Steuern sei 2001 um 18 Prozent auf 30,1 Millionen Euro zurückgegangen, teilte Sixt am Donnerstagabend in Pullach bei München mit. Der Jahresüberschuss sei um knapp fünf Prozent auf 13,3 Millionen Euro geschrumpft.

Erwartet hatte Sixt 20 Prozent weniger Gewinn vor Steuern und einen um zehn Prozent niedrigeren Überschuss. Der Umsatz habe wie erwartet um fast elf Prozent auf 2,34 Millionen Euro abgenommen, weil sich Sixt auf margenstarke Segmente vor allem mit Geschäftskunden konzentriert habe.

Für das laufende Jahr rechnet das im Nebenwerteindex MDax gelistete Unternehmen aber nun mit stagnierenden Umsätzen. Bisher hatte der Autovermieter einen Umsatzzuwachs um rund zehn Prozent in Aussicht gestellt. Der Gewinn soll aber wie geplant 15 Prozent höher ausfallen.

Einbußen erlitt Sixt wie erwartet vor allem beim Verkauf der gebrauchten Autos, die auf dem freien Markt kaum abzusetzen waren. Der Umsatz in diesem Bereich sei auch wegen der verkleinerten Flotte um 17 Prozent auf 1,28 Milliarden Euro zurückgegangen.

Der Vermietumsatz lag den Angaben zufolge mit 688 Millionen Euro um knapp neun Prozent unter Vorjahr. Mit der Autovermietung verdiente Sixt 19,8 Millionen Euro, der relativ neue Bereich Leasing, das Management von Fahrzeugflotten anderer Unternehmen, trug bei einem kräftigen Umsatzplus mit 7,3 Millionen Euro fast ein Viertel zum Gewinn bei.

Wie angekündigt profitabel war 2001 auch das E-Commerce-Geschäft ("e-Sixt") mit 1,6 Millionen Euro Gewinn.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%