Erwartungen reduziert
Verhaltene Bestellungsentwicklung bei Sulzer

Der Schweizer Technologiekonzern Sulzer hat im ersten Halbjahr ein Bestellungsvolumen von 1039 Millionen sfr verbucht. Das waren drei Prozent weniger als in der entsprechenden Vorjahresperiode. Bereinigt um Akquisitionen, Devestitionen und Währungseinflüsse ergab sich ein Plus von zwei Prozent.

Reuters WINTERTHUR. Für das ganze Jahr rechnet der Konzern nach weiteren Angaben vom Donnerstag mit einem Bestellungsvolumen in der Grössenordnung des Vorjahres. Damit nahm der Konzern seine Erwartungen etwas zurück; nach dem ersten Quartal hatte Sulzer für das ganze Jahr noch mit einem Zuwachs bei den Bestellungen gerechnet. Im Jahr 2001 steigerte Sulzer den Bestellungseingang um 14 Prozent auf 2,02 Milliarden Franken.

In den Kernbereichen lagen die Bestellungen nach sechs Monaten mit 1013 Millionen Franken auf dem Vorjahresnivau; bereinigt ergab sich ein Plus von drei Prozent. Für das erste Quartal hatte Sulzer den Bestellungseingang Mitte April mit 533 Millionen Franken beziffert. Der leichte Rückgang vom ersten zum zweiten Quartal sei saisonbedingt, hiess es dazu bei Sulzer.

Zur erwarteten Gewinnentwicklung des Jahrs 2002 machte Sulzer keine Aussagen. Solche seien im Zusammenhang mit dem vollständigen Halbjahresbericht zu erwarten, den Sulzer am 27. August vorlegen will, hiess es weiter.

Die verhaltene Entwicklung des ersten Halbjahres sei die Konsequenz aus der andauernden Verunsicherung in vielen Abnehmermärkten, erklärte Sulzer. Sulzer gehe davon aus, dass die gegenwärtige Marktsituation für das verbleibende Jahr weiter bestimmend sein werde.

An der Börse wurde die Sulzer-Aktie vorbörslich marginal höher gestellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%