Erwartungen übertroffen
Gewinn von Roche gesunken

Der Gewinn des Schweizer Pharmakonzerns Roche ist im ersten Halbjahr 2003 auf adjustierter Basis um 24 % auf 1,585 Mrd. sfr gesunken. Der Halbjahresumsatz erhöhte sich um sechs Prozent auf 13,880 Mrd. sfr, teilte Roche am Mittwoch mit. In lokalen Währungen resultierte ein Anstieg von 17 %.

Reuters ZÜRICH. In der wichtigsten Division Pharma wuchsen die Verkäufe um neun Prozent in Franken beziehungsweise 21 % in Lokalwährungen auf 10,331 Mrd. sfr.

Roche teilte zudem eine weitere Reduktion des Verkaufspreises für sein Vitamingeschäft an den niederländischen Chemiekonzern DSM um 200 Mill. ? mit. Zudem nahm der Konzern eine weitere Belastung in Höhe von 375 Mill. ? vor. Der Abschluss der Transaktion wird für das dritte Quartal erwartet.

Für das Gesamtjahr rechnet Roche sowohl in der Pharma- als auch der Diagnostics-Division bei Umsatz und Betriebsgewinn mit einem zweistelligen Wachstum in Lokalwährungen. Im Konzern sollte die Betriebsgewinnmarge zumindest stabil bleiben. Roche bekräftigte damit frühere Prognosen.

Im Fall Igen hat Roche laut Konzernchef Franz Humer entscheidende Fortschritte gemacht.

Von Reuters befragte Analysten hatten bei Roche im Durchschnitt mit einem Halbjahresgewinn von 1,567 Mrd. sfr gerechnet. Der Umsatz war mit 13,737 Mrd. sfr erwartet und die Pharmaverkäufe waren auf 10,117 Mrd. sfr geschätzt worden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%